Hochbett-Pirat
Januar 6, 2018
 

Eduard & Hildegard

Schon viel zu lang bin ich allein.
Ich bin Eduard das Hängebauchschwein.
’Ne Sau zu finden ist mein Traum
und das kann doch nicht so schwierig sein.
Tagein und tagaus
wälz’ ich mich im Dreck und geh dann schick aus.
Und an der schönsten Futterstelle
setz ich meinen Casanovablick auf.

Ich will mit dir über unsere Wiese laufen,
will mit dir vor Lachen nur noch quieken und schnaufen,
will mit dir gemeinsam in der Pfütze liegen
und von mir aus tausend kleine Ferkel kriegen.
Will mich mit dir an demselben Baumstamm reiben,
will dir alle meine Lieblingsplätze zeigen,
will dass wir uns gegenseitig mit Schlamm einseifen
und dass unsere Bäuche über gleiche Wege schleifen.

Schon viel zu lang bin ich allein.
Und ich bin Hildegard das Hängebauchschwein.
Ich bin ein Bild von einer Sau
und da muss doch wer zu finden sein.
Ich bin auch wirklich nicht so anspruchsvoll
wie man vielleicht meinen mag.
Und wer kommt denn da so angetrabt,
ist das nicht dieser Eduard?

Ich will mit dir über unsere Wiese laufen,
will mit dir vor Lachen nur noch quieken und schnaufen,
will mit dir gemeinsam in der Pfütze liegen
und von mir aus tausend kleine Ferkel kriegen.
Will mich mit dir an demselben Baumstamm reiben,
will dir alle meine Lieblingsplätze zeigen,
will dass wir uns gegenseitig mit Schlamm einseifen
und dass unsere Bäuche über gleiche Wege schleifen.

Von dem Augenblick als ich sie gesehen habe,
da war‘s um uns geschehen.
Ich wollte niemand andern mehr auf mich aufmerksam machen
und ich nur noch mit meiner Hildegard durchs Leben gehen.

Text und Musik Philipp Wrobel / Arr. Kater Kati